Akteure

VSF

Der VSF hat die Schnittstelle Veloconnect initiiert.

Seit 2018 organisiert der VSF (als gemeinnütziger Verein und neutraler Branchenteilnehmer) die Weiterentwicklung von Veloconnect und die Finazierung zum Fortbestand des Standards.
Als Geschäftsstelle Veloconnect...

  • steht er als Organisator und Ansprechpartner zur Verfügung,
  • stellt ein kostenpflichtiges Service-System mit Support, Testplattform und Zertifizierung zur Verfügung,
  • koordiniert den Austausch der Marktteilnehmer und moderiert das  Expertengremium.

Entwicklung

Im Jahr 2003 startete der VSF eine Initiative, den Einsatz von Schnittstellen zur Online-Bestellung zu fördern. Ein Arbeitskreis unter Leitung von Thomas Schwerdtner, seinerzeit Fahrrad-Händler (Zentralrad Fürth), und Vertretern von Lieferanten und Anbietern von Warenwirtschaftsprogrammen wurde gebildet. Nach Bestandsaufnahme und Vergleich bestehender Systeme zeigte sich, dass es nicht praktikabel ist, eine der schon vorhandenen Lösungen zum Standard zu ernennen.

Daher beauftragte der VSF im Frühjahr 2005 den Softwareentwickler Dr. Ludwig Balke (Erlangen), die Spezifikation für die Schnittstelle Veloconnect aufgrund der Ergebnisse des Arbeitskreises und unter Verwendung offener Standards zu erarbeiten.

2006 erfolgte ein erster Versionsschritt auf Veloconnect 1.1 mit der Möglichkeit, Katalogdaten zu übermitteln.

2013 war mit der Einführung eines elektronischen Lieferscheins ein weiterer Entwicklungsschritt geplant. Dieser erfolgte jedoch nicht und der Lieferschein wurde nicht in den Standard bzw. die Dokumentation aufgenommen.

2017 fanden einge Lieferanten und der VSF zueinander und bildeten den "Runden Tisch Veloconnect". Ziel war bzw. ist, die Schnittstelle für die gewachsenen Anforderungen an moderne digitale Kommunikation zwischen Handel und Lieferanten auszubauen. Der VSF hat ein Konzept vorgelegt, wie Veloconnect als Standard weiterentwickelt und die Finanzierung dessen gesichert werden kann. Die Lieferanten des Runden Tisches unterstützen das Konzept und sichern eine Startfinanzierung zu.

2018 im Herbst wurde bei einem Treffen von Warenwirtschaftsanbietern mit deren Unterstützung die Umsetzung des vom VSF ausgearbeiteten Konzepts endgültig auf den Weg gebracht.
Bei diesem Treffen wurde aus der Mitte der Warenwirtschaftsanbieter ein Gremium aus 6 Mitgliedern gewählt, das zukünftig den Standard Veloconnect definiert und die Weiterentwicklung voranbringt.
Das Gremium hat bereits die Arbeit aufgenommen und mit der Umsetzung des elektronischen Lieferscheins inklusive der Übertragung von Seriennummern begonnen.


Runder Tisch Veloconnect

Eine Gruppe von Lieferanten die sich gemeinsam für die Weiterentwicklung von Veloconnect einsetzen. Sie haben mit Beteiligung des VSF eine Liste mit den Anforderungen an die erweiterte Schnittstelle erarbeitet. Die Lieferanten des Runden Tisches übernehmen die Anschubfinanzierung zur Umsetzung des vom VSF vorgestellten Konzepts zur Weiterentwicklung:


Experten-Gremium Veloconnect

Das Experten-Gremium wurde bei einem Treffen von Warenwirtschafts-Anbietern und Veloconnect-Implementierern (Dienstleister die Veloconnect bei Lieferanten implementieren) im November 2018 gewählt und setzt sich aus sechs Mitgliedern zusammen:

Bei dem Treffen waren außerdem folgende Firmen vertreten:  Schollware SoftwareServices (doit!7); SoftwareDesignSolution (Bikeoffice), Tridata GmbH.

Die Aufgaben des Gremiums:

  • Definition des Standard und dessen Auslegung
  • Vorschläge zu Inhalten und Priorisierung von Entwicklungsschritten
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung
  • Mitwirkung bei Zertifizierungen